PresseDKOU
Frist: 15.01.2017

DGOU schreibt ORS Travel Award zur Förderung der Grundlagenforschung aus

© DGOU

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) schreibt jetzt gemeinsam mit der amerikanischen Fachgesellschaft Orthopaedic Research Society (ORS) erstmals den ORS Travel Award aus. Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro verbunden und dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Grundlagenforschung. Dem Preisträger wird damit ermöglicht, an der nächsten ORS-Jahrestagung in San Diego, USA, teilzunehmen und dort seine ausgezeichnete Arbeit zu präsentieren. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 15. Januar 2017.

Der ORS Travel Award soll Nachwuchswissenschaftlern und jungen Ärzten ermöglichen, ihre Kenntnisse auf dem Annual Meeting der amerikanischen Fachgesellschaft zu vertiefen, internationale Experten zu treffen und an den neuesten Forschungsergebnissen teilzuhaben. Zudem hat der Preisträger auf der Tagung Gelegenheit, seine Arbeit als Poster einem großen Publikum vorzustellen. Mit der Ausschreibung des Award wollen DGOU und ORS ihre enge wissenschaftliche Kooperation weiter ausbauen.

Bewerben können sich Doktoranden, Post-Doktoranden bis zu 5 Jahre nach der Promotion sowie Ärzte 5 Jahre nach der Approbation. Es werden ausschließlich Arbeiten in englischer Sprache angenommen, die bisher nicht veröffentlicht sind. Die Abstracts sind auf der Website zum Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) bis zum 15. Januar 2017 Opens external link in new windowonline einzureichen. Zusätzlich muss die Bewerbung bis zum 31. Januar 2017 schriftlich beim 1. Präsidenten der Opens external link in new windowDGOU-Sektion Grundlagenforschung eingehen. Der Sieger des ORS Travel Award wird auf dem DKOU 2017 ermittelt, der vom 24. bis zum 27. Oktober 2017 in Berlin stattfindet.

  • Mitglied werden Mitglied werden
  • Kontakt Kontakt