AG Lehre

Zielsetzung

Die AG Lehre hat es sich zur Aufgabe gestellt, sowohl zur Struktur als auch zu den Inhalten der Lehre des Faches Orthopädie und Unfallchirurgie Empfehlungen zu entwickeln, um so zu einem einheitlichen Mindestniveau für die ärztliche Ausbildung in Deutschland beizutragen. 

Projekte

  • Entwicklung eines Lehrzielkatalogs im Pflicht- und Wahlbereich des Praktischen Jahres für die Inhalte des Faches Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Entwicklung eines Logbuchs der erreichbaren Lehrziele für die speziellen Wahlfachinhalte Orthopädie/Unfallchirurgie im Praktischen Jahr (PJ) des Medizinstudiums
  • Deutschlandweite vergleichende Evaluation der praktischen Anteile Ihres Medizinstudiums
    Ziel der Studie ist es u.a., die Bedingungen im Pflegepraktikum, in der Famulatur und im PJ zu evaluieren, um letztendlich das Problem der Nachwuchsakquise zu beleuchten. Abschluss der Umfrage Herbst 2012: > 9.000 Studierende bundesweit erreicht, damit bis dato zweitgrößte Umfrage in Deutschland
  • Mitarbeit am NKLM (Prof. Obertacke, Leiter AP „Der Arzt als Manager“)
  • Kommentierung des NKLM
  • Prof. Obertacke ist seit 2015 für die DGOU hinsichtlich der Einbeziehung unserer Fachgesellschaft in das Projekt der Bundesministerien für Gesundheit sowie der Landesministerien für Bildung und Forschung im „Masterplan Medizinstudium 2020“ u.a. im MFT aktiv
  • Die AG Lehre konzipiert peer-review geprüfte Lehrvideos bezüglich Untersuchungstechniken der großen Gelenke inkl. 3D-Animation der untersuchten Anatomie. Im Frühjahr 2016 wurden in Zusammenarbeit mit dem BMBF-Verbundprojekt „Praktische klinische Kompetenz“ erste Filmaufnahmen von Untersuchungstechniken des Kniegelenkes erstellt. Geplant sind Aufnahmen für alle großen Gelenke. Die bereits erstellten Sequenzen der Kniegelenksuntersuchung befinden sich aktuell in der Überarbeitung. Ziel ist es, diese Ende 2017 fertiggestellt zu haben, inkl. unterlegter Evidenz. Die Lehrvideos werden mit validierten Checklisten evaluiert. Im Rahmen der curricularen universitären Lehre an der Universität Frankfurt werden die Videos im Frühjahr 2017 auf ihren Mehrwert in der Lehre mit einen standardisierten Prüfverfahren untersucht. Im Anschluss sollen die entsprechenden Ergebnisse publiziert werden. Die noch ausstehenden Videos sind in ihrer Fertigstellung für 2017 vorgesehen.
  • Entwicklung eines Positionspapieres zur kritischen Selbstevaluation Fachgebiet O und U und langfristige Entwicklung
  • Aufklärungsgespräch in die Lehre integrieren?
  • Betonung auf SoftSkill der Gesprächsführung?

Publikationen

  • Undergraduate training in orthopaedic and trauma surgery: analysis of contextual and structural implementation models for undergraduate training in the newly combined specialty, Ruesseler M, Froehlich S, Mittelmeier W, Walcher F, Obertacke U; AG Lehre der Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie Z Orthop Unfall. 2010 Sep;148(5):542-7. German.
  • Undergraduate education in orthopaedic and trauma surgery - a nationwide survey in Germany.Ruesseler M, Obertacke U, Dreinhöfer KE, Waydhas C, Marzi I, Walcher F.Z Orthop Unfall. 2011 Jan;149(1):27-32. doi: 10.1055/s-0030-1250594. Epub 2011 Feb 16. German
  • An educational skills programme for undergraduate training in orthopaedic and trauma surgery.Froehlich S, Obertacke U, Ruesseler M, Schwanitz P, Roth A, Gollwitzer H, Walcher F,Kasch R, Mittelmeier W: Z Orthop Unfall. 2013 Dec;151(6):610-31. doi: 10.1055/s-0033-1351065. Epub 2013 Dec 17. German. PMID:24347416
  • Logbook of learning targets for special educational skills in orthopaedic and trauma surgery for undergraduate medical training. Froehlich S, Kasch R, Schwanitz P, Schulz AP, Walcher F, Mittelmeier W, Obertacke U.Z Orthop Unfall. 2013 Dec;151(6):610-31. doi: 10.1055/s-0033-1351065. Epub 2013 Dec 17. German.PMID:24347416
  • Physician Shortage: How to Prevent Generation Y From Staying Away - Results of a Nationwide Survey.Kasch R, Engelhardt M, Förch M, Merk H, Walcher F, Fröhlich S.Zentralbl Chir. 2015 Sep 21. [Epub ahead of print] German.PMID: 26394048
  • Surgical subinternships: bridging the chiasm between medical school and residency. Wirkner J, Lange J, Napp M, Fröhlich S, Wetterau E, Merk H, Kasch R.Am J Surg. 2015 May 9. pii: S0002-9610(15)00218-4. doi: 10.1016/j.amjsurg.2015.02.001. [Epub ahead of print] PMID: 26072191
  • Importance of work-life balance among German medical students who wish to become gynecologists. Kasch R, Stollhof L, Schulz AP, Froehlich S, Merk H, Kasch J.Arch Gynecol Obstet. 2015 Feb;291(2):239. doi: 10.1007/s00404-014-3527-7. Epub 2014 Nov 8. PMID:25380990
  • Who Stays Loyal to Orthopaedics and Trauma Surgery? Results of a Nationwide Survey, Kasch R, Wirkner J, Meder A, Abert E, Abert M, Schulz AP, Walcher F, Gümbel D, Obertacke U, Schwanitz P, Merk H, Froehlich S.;Z Orthop Unfall. 2016 Aug;154(4):352-8. doi: 10.1055/s-0042-104119. Epub 2016 Jun 13. German.
  • Kasch S., Wirkner J., Klauer T., Freyberger H.J., Fleßa S., Merk H., Kasch R. [Psychiatric Nursing Internship and Promotion of Specialized Training Interest] Fortschritte der Neurologie Psychiatrie 84(4):217-221
  • Kasch R., Engelhardt M., Förch M., Merk H., Walcher F., Fröhlich S., Ärztemangel: Was tun, bevor Generation Y ausbleibt? Ergebnisse einer bundesweiten Befragung Zentralblatt für Chirurgie 2016; 141(02): 190-196, DOI: 10.1055/s-0035-1557857
  • Kasch R., Wirkner J., Hosten N. et al. Subinternship in Radiology – A Practical Start to the Specialization? Fortschr Röntgenstr 2016; 188: 1–7

Termine

  • 26.01.2018: Arbeitssitzung, Berlin, DGOU-Geschäftsstelle
  • 27.04.2018: VSOU-Kongress, Baden-Baden
  • 23.10.2018: DKOU, Berlin (in Planung)