Deutsche Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie (DGORh)

Zielsetzung

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie (DGORh) ist eine eigenständige, außerordentliche Sektion der DGOU und der DGOOC. Sie sieht sich zuständig für alle Belange der orthopädischen Rheumatologie. Sie steht als Ansprechpartner für alle Institutionen zur Verfügung, die einen Bedarf an Informationen oder Kooperationen auf dem Arbeitsgebiet aufweisen.

Innerhalb der medizinischen orthopädischen und der rheumatologischen Fachgesellschaften bearbeitet sie den Bereich der orthopädischen Rheumatologie in vielen Kommissionen und Gremien. Sie koordiniert die Schnittstelle zwischen der DGOOC und der internistischen Rheumatologie.

Die orthopädische Rheumatologie beschäftigt sich mit der Behandlung der Auswirkung rheumatischer Erkrankungen auf den Bewegungsapparat. Der orthopädische Rheumatologe begreift seine Aufgabe dabei als Teil eines interdisziplinären Teams, in dem neben einem aktiv beteiligten Patienten internistische Rheumatologen, Psychologen, Sozialmediziner, Ergo- und Physiotherapeuten, Orthopädietechniker, Patientenverbände, Angehörige und weitere beteiligt sind.

Öffnet externen Link in neuem FensterWebsite der DGORh

Vorstand

© Privat

Präsident

Opens window for sending emailProf. Dr. Wolfgang Rüther

Klinik und Poliklinik für Orthopädie
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Orthopädische Universitätsklinik am Klinikum Bad Bramstedt
W.Ruether@remove-this.klinikumbb.de

© Privat

Vizepräsident

Opens window for sending emailProf. Dr. Ralph Gaulke

Klinik für Unfallchirurgie
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

© Stiftung Kreuznacher Diakonie

Schriftführer

Opens window for sending emailDr. Christoph Biehl

Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand und Wiederherstellungschirurgie 
Universitätsklinikum Gießen (UKGM)

Kassenwart

Opens window for sending emailDr. Roger Scholz

Collm Klinik
Oschatz

Kommissionen

  • Bildgebende Verfahren   
  • Curriculum orthopädische Rheumatologie   
  • Forschung und Publikationen   
  • Fundraising / Sponsoring   
  • Internet / Pressearbeit / Homepage   
  • Universitäre Rheumatologie   
  • Kontaktpflege zu ERASS / NERASS / JSRAS  
  • Koordinator konservative Fachgesellschaften   
  • Leitlinie Spinalkanalstenose  
  • Leitlinie Spondylitis ankylosans  
  • Newsletter  
  • Niedergelassene Rheumatologie   
  • Operative Rheumatologie   
  • Rheumaakademie

Opens external link in new windowWeitere Informationen

Veranstaltungen und Termine

Die DGORh ist Mitausrichter des jährlichen deutschen Rheumatologenkongresses gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) und der Gesellschaft für Kinder- und  Jugendrheumatologie (GKJR).

6.-9.09.2017
Öffnet externen Link in neuem FensterDGRh-Kongress in Stuttgart

Die DGORh führt ein jährliches internes Intensivmeeting für ihre Mitglieder durch. Sie unterhält ein eigenes von der Registerforschung der DGOOC unterstütztes orthopädisch-rheumatologisches Komplikationsregister.

International bestehen wissenschaftliche Kooperationen und regelmäßige Symposien mit der japanischen Schwestergesellschaft JSRAS und der niederländischen rheumatologischen Gesellschaft NERASS.

Geschichte

Die DGORh ist aus der deutschsprachigen Assoziation für orthopädische Rheumatologie (ARO) hervorgegangen und hat österreichische und Schweizer Mitglieder mit engen wissenschaftlichen Verzahnungen in diese Länder. Es besteht eine enge personelle und inhaltliche Verzahnung mit dem Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) mit dessen Sektion Orthopädische Rheumatologie.