AOTrauma Deutschland (Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese)

Zielsetzung

Die AOTrauma Deutschland (AOTD) ist eine Vereinigung von Chirurgen, Orthopäden, Kieferchirurgen und Ärzten weiterer medizinischer Fachbereiche, die auf dem Gebiet der Chirurgie des Stütz- und Bewegungsapparates tätig sind. 

Die Arbeitsgemeinschaft hat sich zum Ziel gesetzt, die klinische und wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der erhaltenden, wiederherstellenden und plastisch ersetzenden Chirurgie der Stütz- und Bewegungsorgane zu pflegen, zu vertiefen, weiter zu entwickeln und zu lehren. 

Dabei ist es Aufgabe der Sektionsmitglieder, die Ziele der Sektion praktisch und wissenschaftlich zu vertreten sowie durch Austausch und Vermittlung eigener Kenntnisse und Erfahrungen die experimentelle und klinische Forschung auf diesem Gebiet zu fördern.  

Zu diesem Zwecke veranstaltet die Sektion jährlich mindestens eine wissenschaftliche Tagung und richtet zahlreiche Lehr- und Kursveranstaltungen aus. Die Ziele der Sektion sind ausschließlich gemeinnützig.

Opens external link in new windowWebsite der AOTD

Ausschüsse

Education Commission (EDUC) 

Leitlinienarbeit

  • Mitarbeit bei der Leitlinie „Infizierte Osteosynthesen“