Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegie (DMGP)

Zielsetzung

Das Ziel der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegie (DMGP) ist die Verbreitung von Kenntnissen über die umfassende Rehabilitation von Querschnittgelähmten.

  • Die DMGP veranstaltet dazu  regelmäßig Tagungen zu aktuellen Themen und führt Kongresse sowie Fortbildungsveranstaltungen durch bzw. beteiligt sich daran.
  • Darüber hinaus erarbeitet die DMGP Leitlinien, gibt diese sowie wissenschaftliche Kongressbände und ein eigenes Informationsblatt heraus.
  • Eine weitere Aufgabe ist die Ausarbeitung fachspezifischer Weiterbildungscurricula und Zertifizierung spezieller Fachweiterbildungskurse.

Im Gegensatz zu anderen, insbesondere internationalen, Gesellschaften auf diesem Gebiet, wurde bereits in den Anfängen Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit aller in der Behandlung und Rehabilitation Querschnittgelähmter beteiligten Berufsgruppen gelegt, die sich innerhalb der Gesellschaft  in Arbeitskreisen organisieren.

Öffnet externen Link in neuem FensterWebsite der DMGP

Vorstand

© Y.-B. Kalke

1. Vorsitzender

Opens window for sending emailDr. Yorck-Bernhard Kalke

Universitäts- und Rehabilitationskliniken
Ulm

© R. Thietje

2. Vorsitzender

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailPD Dr. Roland Thietje

Querschnittgelähmtenzentrum
BG Klinikum Hamburg

© D. Maier

Vertreterin der DMGP im DGOU-Fachbeirat

Opens window for sending emailDr. Doris Maier

Zentrum für Rückenmarkverletzte
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

Arbeitskreise

Die Arbeitskreise der DMGP tagen mehrmals jährlich. Die Ergebnisse ihrer Arbeit fließen in Stellungnahmen, Empfehlungen oder Leitlinien ein. Die Mitglieder haben Zugang zu allen Informationen im Rahmen der Jahreskongresse und über das Mitgliederportal der Website. 


Aktuelle Projekte

Durch Affiliation mit der International Spinal Cord Society (ISCoS) bringt sich die DMGP mit großem Erfolg international ein. Das gemeinsame Publikationsorgan ist die renommierte  Fachzeitschrift „Spinal Cord“.

Eine wichtige Tätigkeit der DMGP besteht zudem in der Förderung des Gedanken- und Erfahrungsaustauschs mit in- und ausländischen Gesellschaften. Die Gesellschaft nimmt regelmäßig an Veranstaltungen der verschiedenen Gesellschaften und Vereine im deutschsprachigen Raum teil, die sich mit Fragen der Querschnittlähmung befassen.

Mitglieder der DMGP arbeiten – teilweise federführend – an internationalen Tagungen mit. 

Auszeichnungen, Preise und Stipendien

Die DMGP fördert zudem die Fort- und Weiterbildung aller beteiligten Gruppen auf dem Gebiet der Paraplegiologie sowie wissenschaftliche Arbeiten zu Fragen der Querschnittlähmung.

Auch Forschungsvorhaben im Bereich der Paraplegiologie unterstützt sie finanziell.

Geschichte

Die ständig wachsende Zahl von Menschen mit einer Querschnittlähmung, die Notwendigkeit eines ganzheitlichen Behandlungsansatzes mit der Erfordernis einer interdisziplinären Zusammenarbeit sowohl in der Akutbehandlung und Rehabilitation als auch im lebenslangen Follow-up machten eine fachliche und politische Vertretung der Thematik und damit am 6. Oktober 1985 die Gründung einer interdisziplinären Fachgesellschaft im deutschsprachigen Raum notwendig.

Mitgliedschaft

Sie können, wenn Sie beruflich auf dem Gebiet der Rehabilitation tätig sind und die Ziele der Gesellschaft unterstützen und fördern, ordentliches Mitglied der DMGP werden. Juristische Personen, die sich von Gesetzes wegen mit der Rehabilitation Querschnittgelähmter befassen, können als außerordentliche Mitglieder aufgenommen werden. Personen, die besonders geehrt werden sollen, werden von der DMGP zu Ehrenmitgliedern oder korrespondierenden Mitgliedern ernannt.