COVID-19-Spezial

© As13Sys / Adobe Stock

Die Ausbreitung des Coronavirus sowie die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betreffen derzeit fast alle Aspekte des Lebens und stellen die Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Auch die Orthopädie und Unfallchirurgie sieht sich mit neuen, dringenden Fragen konfrontiert. Auf dieser COVID-19-Themenseite gibt die DGOU einen Überblick über die wichtigsten Infos und Veröffentlichungen aus O und U. 

    zurück 1 2 vor
  • 12.05.2020

    DKOU 2020

    Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie ist abgesagt

    Über 10.000 Teilnehmende sollten kommen, mehr als 1.000 Abstracts waren eingereicht und 1.800 Präsentationen aus Wissenschaft und Forschung geplant. Dennoch: Zum ersten Mal wird es aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr keinen Deutschen...

    mehr
  • 04.05.2020

    Webinar-Reihe

    Expertenrunde: Start in eine neue Normalität unter Corona

    Um die Krankenhäuser in der derzeitigen coronabedingten Ausnahmesituation bei der Behandlung von Patienten zu unterstützen, geben Experten aus O und U im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Webinaren praktische Ratschläge zur Versorgung...

    mehr
  • 29.04.2020

    Gemeinsames Statement von Fachgesellschaften

    Schrittweise wieder mehr planbare Operationen

    Als Reaktion auf den notwendigen Bettenbedarf für Intensivpflegefälle im Rahmen der COVID-19-Pandemie haben Krankenhäuser deutschlandweit elektive Eingriffe verschoben. Damit konnten sowohl personelle als auch räumliche Ressourcen für die Behandlung...

    mehr
  • 29.04.2020

    Qualität und Sicherheit

    Audits für TraumaNetzwerk und AltersTraumaZentren können aufgeschoben werden

    Da wegen der derzeitigen Regelungen zur Eindämmung von COVID-19 vielerorts keine Audits in Kliniken möglich sind, haben der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirugie (DGU) zusammen mit den Zertifizierungsunternehmen Regelungen zum...

    mehr
  • 24.04.2020

    Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

    DKOU 2020: Intensive Beratungen zum Planungsstand

    Die Folgen durch die Corona-Pandemie betreffen alle Lebensbereiche. Viele Veranstaltungen müssen abgesagt oder verschoben werden. Gilt das auch für Europas größten Kongress im Fachgebiet O und U vom 20. bis zum 23. Oktober 2020? Der Senat der Stadt...

    mehr
  • 24.04.2020

    Empfehlungen von Fachgesellschaften und Berufsverband

    Veränderte Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen

    Die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) und auch die politischen Entscheidungen zur Corona-Pandemie ändern sich in kurzfristigen Intervallen. Darüber hinaus werden diese Umsetzungen in den verschiedenen Bundesländern nicht einheitlich...

    mehr
  • 21.04.2020

    Qualität und Sicherheit

    EndoCert: Vor-Ort-Audits ein Jahr ausgesetzt

    Die COVID-19-Pandemie hat Auswirkungen auf das gesamte Gesundheitssystem und wird auch das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie weiterhin beschäftigen. So wurden elektive Operationen abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Bis heute ist nicht...

    mehr
  • 20.04.2020

    Webinar-Reihe

    Falldiskussionen zur Patientenbehandlung unter Corona-Bedingungen

    Nach der erfolgreichen Premiere am 8. April 2020 wird die Webinar-Reihe „COVID-19 – Der unfallchirurgische Notfall in der Pandemie“ fortgesetzt. Experten aus O und U stellen sich nun in regelmäßigen Webinaren drängenden Fragen aus dem klinischen...

    mehr
  • 17.04.2020

    Virtual Trauma Couch

    NIS-Experten geben Antworten rund um das Corona-Virus

    Die COVID-19-Pandemie beeinflusst derzeit den Alltag aller. Auch Orthopäden und Unfallchirurgen müssen sich mit neuen Fragen auseinandersetzen. Genaue Antworten gibt es für viele Problemstellungen nicht, da die Flut an Informationen kaum noch...

    mehr
  • 16.04.2020

    Unterstützung für Krankenhäuser

    Handbuch Krankenhausalarm- und - einsatzplanung vorab online verfügbar

    Anlässlich der COVID-19-Pandemie hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BKK) Auszüge aus dem für dieses Jahr angekündigten Handbuch Krankenhausalarm- und -einsatzplanung (KAEP) bereits jetzt veröffentlicht. Mit den...

    mehr
  • zurück 1 2 vor

Kontakt

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailStefanie Schnarr
Tel.: 030 – 340 603 611

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAngelika Julius
Tel.: 030 – 340 603 604

Geschäftsstelle