19.09.2019

Patienten aufklären

AGA startet Patientenportal arthroskopie-verstehen.de

© AGA

Pünktlich zum Jahreskongress im September in Mannheim hat die AGA – Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie, eine Sektion der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), unter www.arthroskopie-verstehen.de ein Patientenportal an den Start gebracht. Die Ziele der Website: Aufklären, informieren und Vorurteile abbauen – für einen Patientendialog auf Augenhöhe.

Das Portal holt Patienten an dem Punkt ab, an dem sie sich auf einen Gelenkeingriff vorbereiten: Wenn sie ihre Diagnose kennen und sich mit ihrem Arzt für eine operative Behandlung entschieden haben. An dieser Stelle liefert ihnen die Website umfassende medizinische Informationen, präsentiert in einem enzyklopädischen, nutzerfreundlichen Aufbau, Service-Informationen entlang des Therapieverlaufs sowie Möglichkeiten zum direkten Austausch. Zusätzlich klärt das Portal in einem eigenen Bereich „Prävention“ darüber auf, wie sich Verletzungen an den Gelenken vermeiden lassen und was relevante Risikofaktoren für Gelenkerkrankungen sind.

Entstanden ist das Patientenportal aus der Kampagne „Arthroskopie hilft“, die die AGA 2018 initiiert hatte. Anlass der Kampagne war die Berichterstattung in den Medien und die Vorurteile über Arthroskopien in der Öffentlichkeit. Klischees wie „Arthroskopie nützt nichts, treibt die Kosten im Gesundheitswesen in die Höhe und wird zu häufig durchgeführt“ sollten entkräftet werden. Das Ziel war, im Kampagnenzeitraum von September 2018 bis März 2019 eine größtmögliche Aufmerksamkeit für das Thema zu erzeugen. Als Kanäle dienten die Website www.arthroskopie-hilft.de, Social Media, Infomaterial und Medienarbeit. Mit zahlreichen Veranstaltungen zum eigens geschaffenen „Tag der Arthroskopie“ am 1. Februar konnten eine große Online-Reichweite und hohe Nutzerzahlen der Website erreicht werden.

Das neue Patientenportal soll diesen Erfolg dauerhaft weitertragen und auch einen verbesserten Nutzwert für die Patienten bieten. Während die Kampagnen-Website neben Patienten auch Ärzte angesprochen hat, richtet sich das neue Portal nun gezielt an Patienten. Die Basis ist hochwertiger und relevanter Inhalt, der Patienten interessiert und nachhaltig informiert. Die Website soll sich dynamisch weiterentwickeln und wachsen.

Kontakt

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailStefanie Schnarr
Tel.: 030 – 340 603 611

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAngelika Julius
Tel.: 030 – 340 603 604

Geschäftsstelle

© OUMN / DGOU