25.05.2020

Online-Konferenz

Wie gelingt die Umsetzung der G-BA-Richtlinie zur Hüftfraktur?

© gzorgz / Adobe Stock

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im November 2019 die Richtlinie über Maßnahmen zur Qualitätssicherung zur Versorgung von Patienten mit einer hüftgelenknahen Femurfraktur beschlossen. Die neue Verordnung sieht vor, dass Patienten je nach Allgemeinzustand innerhalb von 24 Stunden nach Aufnahme oder nach einem Inhouse-Sturz operiert werden. Mit der frühzeitigen OP sollen sich die Heilungschancen verbessern, sodass die Patienten schneller wieder mobil werden. Größte Herausforderung für die Kliniken dürfte jedoch die vom G-BA geforderte ortho-geriatrische Zusammenarbeit bei der Behandlung der Hüftfraktur sein. Wie lässt sich die Richtlinie, die 2021 in Kraft treten soll, in den Krankenhäusern umsetzen? Da der Alterstraumatologiekongress im März 2020 wegen der Corona-Pandemie verschoben werden musste, soll das Thema nun im Rahmen einer Online-Konferenz diskutiert und Vorlagen für Standard Operating Procedures (SOP) bereitgestellt werden. Für die Teilnahme ist eine Vorabregistrierung auf der Lernplattform bikmed der Akademie für Unfallchirurgie (AUC) erforderlich. Das Webinar findet am 18. Juni 2020 von 17:00-19:00 Uhr statt.

Die neue Richtlinie erfordert eine zeitnahe Strukturanpassung aller orthopädischen und unfallchirurgischen Abteilungen, in denen Hüftfrakturpatienten höheren Alters behandelt werden. Unter dem Motto „Besondere Zeiten erfordern besondere Fortbildungsformate“ laden daher Experten aus Orthopädie, Unfallchirurgie und Geriatrie gemeinsam mit dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), Vertretern des Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) und der AUC - Akademie der Unfallchirurgie GmbH (AUC) dazu ein, sich diesem wichtigen Thema in einem Webinar zu widmen.

In Form von Kurzvorträgen werden der G-BA-Beschluss und Fragen der Umsetzung erörtert. Dabei werden Lösungsvorschläge für die Strukturanpassung der Kliniken diskutiert und konkrete Hilfestellungen zu erforderlichen SOPs angeboten. Alle Teilnehmenden sind zudem herzlich eingeladen, eigene Fragen zu stellen und in die abschließende Podiumsdiskussion einzubringen.

Interessierte können sich direkt bei bikmed registrieren. Hier erhalten die Teilnehmenden nach der Anmeldung ihre Zugangsdaten zum Webinar.


Quelle: AUC
Weitere Infos

Kontakt

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailStefanie Schnarr
Tel.: 030 – 340 603 611

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAngelika Julius
Tel.: 030 – 340 603 604

Geschäftsstelle