Stimmen aus O und U

Das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie ist mit seinem großen Aufgabenspektrum sehr vielseitig: Es gilt, Unfallpatienten rund um die Uhr zu versorgen und angeborene und erworbene Erkrankungen des Bewegungssystems bei jungen und betagten Patienten zu behandeln – von der Diagnostik und Therapieplanung bis hin zur Rehabilitation.

In den nächsten zwei Jahren geht etwa die Hälfte aller niedergelassenen Chirurgen und mehr als ein Drittel der Chirurgen im Krankenhaus in Rente – ein Nachwuchsmangel entsteht. Was lässt sich dagegen tun? Wie lassen sich Studierende für das Fach O und U begeistern?

In der Rubrik „Stimmen aus O und U“ lässt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) ihre Mitglieder zu Wort kommen. Vom Studierenden über den Assistenzarzt bis hin zum Klinikdirektor – jeder hat seine persönliche Geschichte und Gründe, warum er sich für das Fach O und U entschieden hat. Und natürlich gibt es auch den einen oder anderen wertvollen Tipp für die neue Ärztegeneration.

© Marienhaus Klinikum Hetzelstift / S. Schnarr / DGOU

Kontakt

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailStefanie Schnarr
Tel.: 030 – 340 603 611

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAngelika Julius
Tel.: 030 – 340 603 604

Geschäftsstelle

© OUMN / DGOU