ORS Travel Award

© M. Hauk / DGOU

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Grundlagenforschung zu fördern, vergibt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) seit 2016 jährlich den ORS Travel Award. Dabei übernimmt die DGOU-Sektion Grundlagenforschung die jährliche Ausschreibung.

Mit dem Preisgeld von 2.500 Euro finanziert der Preisträger seine Teilnahme an der Jahrestagung der amerikanischen Fachgesellschaft Orthopaedic Research Society (ORS) und präsentiert dort seine ausgezeichnete Arbeit.

Die Verleihung des Preises findet jedes Jahr auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) im Oktober statt.

Preisträger

2018

Dr. Gernot Lang (r.) hat den ORS Travel Award 2018 der DGOU erhalten © Intercongress

Dr. Gernot Lang, Universitätsklinikum Freiburg

„The tissue-Renin-Angiotensin-system of the human intervertebral disc”

Der Wissenschaftler konnte in seiner Studie erstmals das Gewebe-Renin-Angiotensin-System in der menschlichen Bandscheibe nachweisen. Ziel der Arbeit ist es, neue therapeutische Targets zur biologischen und minimalinvasiven Behandlung von degenerativen Bandscheibenerkrankungen zu entdecken. Weiterlesen

2017

Dr. Melanie Haffner-Luntzer (M.) wurde mit dem ORS Travel Award 2017 der DGOU ausgezeichnet © Intercongress

Dr. Melanie Haffner-Luntzer, Universitätsklinikum Ulm

„Chronic psychosocial stress disturbs the immune response and endochondral ossification after fracture”

Die Wissenschaftlerin konnte in ihrer Studie erstmals nachweisen, dass sich chronischer psychosozialer Stress auf Entzündungen und die Regeneration nach Knochenbrüchen auswirkt. Die Ergebnisse zeigen im Tiermodell eine gestörte Heilung.

2016

Dr. Klemens Horst (2.v.l.) wurde mit dem ORS Travel Award 2016 der DGOU geehrt © Intercongress

Dr. Klemens Horst, Universitätsklinik RWTH Aachen

„Erste Ergebnisse eines porcinen Polytraumamodells im Langzeitversuch”

In seiner Studie hat der Wissenschaftler untersucht, welche Ursachen traumatisch bedingte Organschäden haben und welche therapeutischen Ansätze sich daraus entwickeln lassen.

Abstract

Preisverleihung

Geschäftsstelle

Straße des 17. Juni 106-108
10623 Berlin

Tel.: 030 – 340 603 600
Fax: 030 – 340 603 601

Opens window for sending emailoffice@remove-this.dgou.de

Ansprechpartner

© Andrey Popov / Fotolia / DGOU
© OUMN / DGOU