Mit Preisen und Stipendien die Wissenschaft fördern

© Alexander Raths / Fotolia

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) fördert die Wissenschaft auf dem Gebiet der Orthopädie und Unfallchirurgie. Dazu stellt sie unter anderem Netzwerke und Plattformen für den wissenschaftlichen Austausch bereit und informiert in ihren Verbandsmedien über neueste Erkenntnisse im Fach.

Zudem verleiht die DGOU Preise und Stipendien, um Studien- und Forschungsaktivitäten herausragender Wissenschaftler in Orthopädie und Unfallchirurgie zu unterstützen und zu fördern.

Preis zur Förderung der Grundlagenforschung

© DGOU

Mit dem Preis zur Förderung der Grundlagenforschung würdigt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) eine herausragende wissenschaftliche Arbeit aus dem Bereich der orthopädisch-unfallchirurgischen Grundlagenforschung oder der translationalen Forschung.

Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert.

Die Verleihung des Preises findet jedes Jahr auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) im Oktober in Berlin statt.

Preis zur Förderung der Rehabilitationsforschung

© DGOU

Für den Preis zur Förderung der Rehabilitationsforschung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) können wissenschaftliche Arbeiten aus Klinik, Forschung und Praxis eingereicht werden, die den Nutzen und Erfolg der Rehabilitation nach Verletzungen und Erkrankungen aus dem Gebiet Orthopädie und Unfallchirurgie untersuchen.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von der Klinikgruppe Enzensberg gestiftet.

Die Verleihung des Preises findet jedes Jahr auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) im Oktober statt.

Preis zur Förderung der Versorgungsforschung

© DGOU

Mit dem Preis zur Förderung der Versorgungsforschung in Orthopädie und Unfallchirurgie würdigt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) herausragende, abgeschlossene wissenschaftliche Arbeiten über diagnostische, anwendungstechnische oder klinische Neuerungen in diesem Bereich.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und kann von der Jury geteilt werden.

Die Verleihung des Preises findet alle zwei Jahre auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) im Oktober statt.

Stipendium „Qualität und Sicherheit in der Endoprothetik“

© DGOU

Das Stipendium „Qualität und Sicherheit in der Endoprothetik“ der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Es wird für besondere Leistungen auf dem Gebiet qualitätssichernder Maßnahmen in der endoprothetischen Versorgung vergeben.

Das Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von Aesculap gestiftet.

Die Verleihung des Stipendiums findet jedes Jahr auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) im Oktober statt.

Preis für evidenzbasierte Medizin

© DGOU

Mit dem Preis für evidenzbasierte Medizin fördert die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit diagnostischen, anwendungstechnischen oder klinischen Studien auf dem Gebiet der evidenzbasierten Medizin befassen.

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert und kann auf mehrere Vorträge aufgeteilt werden.

Die Verleihung des Preises findet jedes Jahr auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) im Oktober statt.

ORS Travel Award

© DGOU

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Grundlagenforschung zu fördern, vergibt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) seit 2016 jährlich den ORS Travel Award. Dabei übernimmt die DGOU-Sektion Grundlagenforschung die jährliche Ausschreibung.

Mit dem Preisgeld von 2.500 Euro finanziert der Preisträger seine Teilnahme an der Jahrestagung der amerikanischen Fachgesellschaft Orthopaedic Research Society (ORS) und präsentiert dort seine ausgezeichnete Arbeit.

Die Verleihung des Preises findet jedes Jahr auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) im Oktober statt.

AGiTEC-Fellowships

© Kzenon / Fotolia

Um Ärzten zu ermöglichen, Technologien der intraoperativen Bildgebung und der bildgeführten Chirurgie und Computer-Navigation bei orthopädisch-unfallchirurgischen Eingriffen kennenzulernen, schreibt die Arbeitsgemeinschaft Intraoperative Bildgebung und Technologieintegration (AGiTEC) der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) Mini-Fellowships aus.

Posterpreise zum DKOU

© DGOU

Im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU), der jährlich im Oktober in Berlin stattfindet, können Poster als Abstracts eingereicht werden.

Auf dem DKOU werden die Poster dann von einer Jury bewertet. Die jeweils drei besten Poster in den Kategorien „Klinische Arbeiten“ und „Experimentelle Arbeiten“ zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) mit Dotierungen zwischen 500 und 1.500 Euro aus. Die Preise werden auf dem Kongress überreicht.

Preise und Stipendien der DGOU-Sektionen

Die Sektionen der DGOU schreiben ebenfalls regelmäßig zahlreiche Preise und Stipendien zur Förderung der Wissenschaft auf ihren Fachgebieten aus.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos

Geschäftsstelle

Straße des 17. Juni 106-108
10623 Berlin

Tel.: 030 – 340 603 600
Fax: 030 – 340 603 601

Opens window for sending emailoffice@remove-this.dgou.de

Ihre Ansprechpartner