PresseDKOU
Gemeinsame Stellungnahme von DGOOC, DGOU, BVOU, DGIHV und ZVOS

„Online-Einlagen“

Gemeinsame Stellungnahme des Beratungsausschusses der DGOOC für das Handwerk Orthopädieschuhtechnik, der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC), des Berufsverbands für Orthopädie und Unvallchirurgie (BVOU), der Deutschen Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (DGIHV) und des Zentralverbandes für Orthopädieschuhtechnik (ZVOS)

Zentrale Forderung: Die individuelle und fachlich versierte Betreuung durch Arzt und Orthopädie(schuh)techniker ist bei der Versorgung mit Hilfsmitteln zwingend erforderlich. Dies gilt auch und insbesondere bei der Versorgung von Fußproblemen mit Einlagen.

Online-Einlagen ohne die individuelle Druckabnahme, Herstellung, Anpassung und Abnahme durch Arzt und Orthopädie(schuh)techniker sind in dieser Hinsicht nicht geeignet und gefährden den Behandlungserfolg und den Patienten.


  • Mitglied werden Mitglied werden
  • Kontakt Kontakt